Deine Kollegen von morgen bei Papier-Mettler


Ausbildungsberuf

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Name des Ausb.-Berufes: Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik
Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
Geforderter Schulabschluss: Mittlere Reife mit guten Noten in Mathe und Chemie
Nützliche Stärken: Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, handwerkliches Geschick, Spaß am Umgang mit Maschinen
 
Freie Stellen zum 01.08.2019: 2
Bewerbungsschluss:  
Berufsschule: Berufsbildende Schule Wittlich
3 Berufsschultage in 2 Wochen
 
Weiterbildungs-möglichkeiten: Kunststoffmeister/-in
Kunststofftechniker/-in
Kunststoffingenieur/-in
 


Die Mischung macht’s: Kunststoffe sind die Werkstoffe der Zukunft – der Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik ist ein Beruf mit Zukunft. Entscheidest du dich für diese Ausbildung, wirst du ein sehr gefragter Fachmann in der Kunststoffverarbeitung.

Extrusion: Einen großen Teil deiner Ausbildungszeit wirst du in der Extrusion verbringen. Dort wird auf fast 20 m hohen Anlagen Folie hergestellt. Hier wird dir zunächst der Umgang mit den Produktionsanlagen (also den Maschinen) und Werkzeugen beigebracht. Die Herstellung von Kunststofffolien ist ein aufwändiges Verfahren und wird einen Schwerpunkt innerhalb dieser Ausbildungsphase bilden: Du lernst den Umgang mit Werk- und Hilfsstoffen (also mit Granulat und Farben oder anderen Materialzusätzen zur Aufwertung der Folien) sowie das Mischen und Fördern der Folienrohstoffe. Nur Fachkräfte mit Erfahrung können den hohen qualitativen und technischen Anforderungen gerecht werden.

Metalltechnische Werkstatt: Hier werden dir die Grundfertigkeiten der Metallbearbeitung und der Kunststoffverarbeitung vermittelt. Außerdem erhältst du Einblicke in die Elektrowerkstatt. Damit du einen Eindruck bekommst, was mit „deinen Folien“ passiert, besuchst du auch die Druckerei und die Kunststoffkonfektion.