Schüler & Studenten - Eltern & Lehrer - Lehrer -- Jobs bei Papier-Mettler in Morbach
Papier-Mettler informiert Lehrer

Lehrer

Herzlich willkommen liebe Lehrer,

  • Schüler bei Papier-Mettler in Morbach

    im Stammwerk Morbach, mit zurzeit über 1800 Mitarbeitern und mehr als 100 Auszubildenden, beginnen jedes Jahr ca. 40 Neustarter in 14 verschiedenen Berufen ihre Ausbildung. Unter dem Motto "Aus Bildung mehr machen" bauen wir auf die in der Schulzeit gesammelten Kenntnisse.

    Welcher Notendurchschnitt wird verlangt? Für uns als Ausbildungsunternehmen spielen neben guten Noten in den für den jeweiligen Beruf geforderten Fächern auch die Verhaltens- und Mitarbeitsnote eine wichtige Rolle. Die Durchschnittsnote kommt dabei weniger zum Tragen.

    Sofern Sie eine Schülerin/einen Schüler wegen seines sozialen Engagements, wegen ihrer/seiner besonderen handwerklichen Begabung oder sonstigen positiven Eigenschaften empfehlen können, lassen Sie uns das gerne wissen.

    Wir freuen uns auf das gegenseitige Kennenlernen Ihrer Schülerin/Ihres Schülers im Vorstellungsgespräch oder im Praktikum.

  • SchuWi – Schule und Wirtschaft

    SchuWi – Schule und Wirtschaft


    Mit SchuWi hat Papier-Mettler eine Kooperation mit Schulen der Region geschaffen, um jungen Menschen frühzeitig die Chancen in der Wirtschaft und Technik zu vermitteln.

    Hierzu wird der Unterricht aktiv von Mitarbeitern des Unternehmens geleitet, um so Interessen für die Bereiche zu wecken und Fähigkeiten zu entwickeln und zu fördern. Weiterhin unterstützen wir die Schulen auch finanziell bei der Ausstattung ihrer Räumlichkeiten, um so optimale Lernbedingungen zu schaffen.

    Das Programm besteht seit Ende der 90er Jahre und hat sich zu einem Erfolgskonzept entwickelt. Viele junge Menschen haben durch SchuWi Ausbildungs- und Arbeitsplätze gefunden.

  • Im Unterricht

    Im Unterricht


    Techniker vor Ort - Chemieunterricht mitgestalten

    1 x pro Jahr besucht unser Ausbilder, der Verfahrensmechaniker Markus Wirz, umliegende Schulen. In einer Doppelstunde Chemie wird das Thema "vom Rohöl zur Folie und wieder zurück" behandelt. Dabei lernen interessierte Schüler alles über die Herstellung von Kunststoffen und deren Verarbeitung. Das Thema Recycling kommt dabei selbstverständlich nicht zu kurz.

    Des Weiteren finden an 4 Nachmittagen mit je einer Doppelstunde praktische Übungen bei Papier-Mettler statt. Hier lernen die Schüler vor Ort die Blasfolienherstellung kennen und können an unserem Modell-Extruder selbst Folie herstellen. Bei einer anschließenden Betriebsbesichtigung lernen die Schüler nicht nur die Herstellung von Folien, sondern auch deren Verarbeitung kennen.

    Abschließend bekommt jeder Schüler eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

    Unser Tipp: Diese Teilnahmebescheinigung sollten die Schüler den Bewerbungsunterlagen beifügen. Außerschulisches Engagement macht einen guten Eindruck beim Durchlesen der Unterlagen!

  • Praktikum

    Praktikum bei Papier-Mettler


    So lernt man gleich mehrere Berufe kennen!

    Ca. 60-80 Praktikanten können sich jedes Jahr bei Papier-Mettler über unsere Ausbildungsberufe informieren.

    Während eines mehrwöchigen Praktikums bieten wir gerne die Möglichkeit, gleich mehrere Berufe kennen zu lernen. Sofern der Wunsch besteht, planen wir die Praktikantin/den Praktikanten in verschiedenen Berufsbildern ein. So kann ein Schulpraktikum z. B. in den Berufen Elektroniker für Betriebstechnik, Fachinformatiker und Industriekaufmann während eines zusammenhängenden Praktikums stattfinden.

    Beim Besuch des Lehrers erzählen die Praktikanten über ihre Erfahrungen und können noch offene Fragen klären.

    Nach Abschluss des Praktikums erhalten die Praktikanten eine Praktikumsbescheinigung oder ein Praktikumszeugnis.

    Hier gibt es weitere Informationen zum Praktikum.

  • Berufsbörsen

    Berufsbörsen


    Papier-Mettler nimmt ganz regelmäßig an verschiedenen Berufsbörsen in der Region teil. Als erfolgreiche Beispiele sind hier der Workshop der IGS Morbach oder der Realschule Plus in Thalfang zu nennen. Aber auch Berufsschulen in der Region, wie beispielsweise Bernkastel oder Wittlich, bieten in regelmäßigen Abständen Berufsorientierungstage an, an denen wir immer wieder vertreten sind.

    Interessierte Schüler und Eltern können sich bei unseren Ausbildern und Auszubildenden über die Berufsbilder informieren, selbst Hand anlegen beim Herstellen eines Flaschenöffners, bei der Herstellung von Folie an unserem Modell-Extruder oder bei verschiedenen Übungen der Elektroniker für Betriebstechnik.

    In einem Vortrag, der Filme über unsere gewerblichen Ausbildungsberufe beinhaltet, können Schüler, Eltern und Lehrer Azubis bei der echten Arbeit beobachten.

    Unser Tipp: An der Berufsbörse werden viele Kontakte für ein anschließendes freiwilliges Praktikum oder ein Schulpraktikum geknüpft. Machen Sie Ihre Schüler auf diese Möglichkeit aufmerksam!