Papier-Mettler

Aufgaben, die begeistern!

  • Dynamik und Bodenständigkeit


    Dynamik:
    • Internationale Vertriebsorganisation
    • Internationale Produktionsstandorte
    • Vernetzte EDV-Welt
    • Kontinuierliche Investitionen

    Bodenständigkeit:
    • Verbundenheit zur Region
    • Flache Hierarchie
    • Verantwortung auf allen Ebenen
    • Handlungs- / Entscheidungsorientierung
    • Schnelle Entscheidungswege
    • Langfristige, strategische Planung

  • Fordern und Fördern


    Fordern:
    • Entscheidungen treffen
    • Verantwortung frühzeitig übernehmen
    • Praxisorientierte Mitarbeiterentwicklung
    • Internationale Arbeitseinsätze

    Fördern:
    • Vielfältiges Sprachkursangebot
    • Interne und externe abteilungsbezogene Schulungen
    • Jahresgespräche
    • Individuelle (auch internationale) Karrierewege
    • Auslandsaufenthalte an Vertriebs- oder Produktionsstandorten
    • Seit über 50 Jahren renommierter Ausbildungsbetrieb
    • Der Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer als Entwicklungsmöglichkeit
    • Regelmäßige Schulungen der Auszubildenden
    • Auslandsaufenthalte als fester Bestandteil des dualen Studiums
    • Gewissenhafte Ausbildungsbetreuung mit Elternsprechtagen, Feedback-Gesprächen und Lehrpaten
    • Sehr gute Übernahmechancen nach der Ausbildung
    • Zertifizierter Ausbildungsbetrieb

  • Soziale Verantwortung und Zukunftsorientierung


    Soziale Verantwortung:
    • Spenden statt Weihnachtsgeschenke an Kunden
    • Regelmäßige Spendenaktionen an die "Villa Kunterbunt" und den "Verein schwerstkranker Kinder im Hunsrück"
    • Praxisbezug an ansässigen Schulen, damit Lernen mehr Freude mach ("SchuWi")
    • Verbesserung der technischen EDV-Ausstattung an ansässigen Schulen
    • Unterstützung motorischer Fähigkeiten der Kinder
    • Arbeitsschutz, Vermeidung und Rückverfolgung von Arbeitsunfällen
    • Erfüllung des Code of Conducts
    • Spenden an die "Stefan-Morsch-Stiftung" sowie die Organisation von Typisierungsaktionen
    • Initiator und Organisator des „Dreck-Weg-Tags“ in Morbach

    Zukunftsorientierung:
    • Nachhaltige Unternehmensstrategie
    • Pflege und Ausbau unseres Ausbildungswesens
    • Führungskräfteseminare
    • Betriebliches Eingliederungsmanagement
    • "Gesundheits-Check"
    • Knowledge-Management

  • Leistungsorientierung und Qualitätsbewusstsein


    Leistungsorientierung:
    • Unbürokratische und zielorientierte Entwicklung von Mitarbeitern
    • Durch dynamisches Wachstum Eröffnung von neuen Perspektiven bezüglich Aufgaben und Aufstiegschancen
    • Individuelle Trainee-Programme
    • Leitungsorientierte Entlohnungssysteme
    • Verbesserungsvorschlagswesen

    Qualitätsbewusstsein:
    • Internes Qualitätssicherungssystem
    • Eigenverantwortung eines jeden einzelnen Mitarbeiters bei der Produktqualität
    • Reklamationsrückverfolgbarkeit
    • Lernen aus Reklamationen

  • Innovation und Bewahrung von Werten


    Innovation:
    • Neuste Technologien
    • Technische Verbesserungen zur Erleichterung körperlicher Arbeit
    • Verbesserungen zur Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit

    Bewahrung von Werten:
    • Persönliche Kontakte
    • Traditionelle Werte sind in der Firmenphilosophie verankert
    • Schnelle Entscheidungen, keine Meetingkultur
    • Direkte Kommunikationswege
    • Persönliches Coaching
    • Gemeinsame Firmenfeiern

  • Flexibilität und Organisation


    Flexibilität:
    • Einsatz der Mitarbeiter nach persönlichen Qualifikationen und Neigungen
    • Interne Entwicklungsmöglichkeiten in andere Bereiche
    • Individuelle und internationale Karrieremöglichkeiten
    • Teilzeitstellen in Verwaltung und Produktion
    • Gleitzeit im Verwaltungsbereich
    • Jahresarbeitszeitkonto im gewerblichen Bereich

    Organisation:
    • Klare strategische Planung
    • Strukturiertes Vorgehen in der Organisation
    • Attraktive und eindeutige Verantwortungsbereiche
    • flache Hierarchien
    • Klarer Entscheidungsrahmen
    • Nachvollziehbare Erfolgsnachweise
    • Gewissenhafte Einarbeitung neuer Mitarbeiter, Training am Arbeitsplatz

  • Wachstumsorientierung und Umweltbewusstsein


    Wachstumsorientierung:
    • Kontinuierliches Unternehmenswachstum am Standort Morbach
    • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit durch neue internationale Standorte
    • Investitionen zum Ausbau der Kapazitäten und Steigerung der Effizienz
    • Investitionen zur Erleichterung der körperlichen Arbeit
    • Zügige und fundierte Entscheidungen

    Umweltbewusstsein:
    • Ökologische Nachhaltigkeit
    • Innovationsführerschaft im Kunststoffrecycling
    • Investitionen in Technologien zur Abluftreinigung und Energieeinsparung
    • Einsatz von lösemittelfreien Druckfarben
    • "Ecoloop" garantiert Rohstoffkreislauf
    • Rücknahmesystem von Folienabfällen
    • Innovative Recyclingtechnik mit großen Kapazitäten
    • Verwendung alternativer Rohstoffe wie Kunststoff aus Zuckerrohr
    • Initiator und Organisator des "Dreck-Weg-Tags" in Morbach

  • Spaß und Verantwortung


    Spaß:
    • Produkte namhafter Kunden mit individuellem Design
    • Abwechslungsreiche Aufgabenbereiche
    • Internationale Kunden
    • Gutes und persönliches Arbeitsklima
    • Interessante Kollegen in In- und Ausland
    • Große Weihnachtsfeier als Mitarbeiterevent

    Verantwortung:
    • Verantwortung übernehmen für sich selbst, Kollegen und das Unternehmen
    • Hohe Kundenorientierung auf allen Ebenen
    • Teamprämien, -bonussysteme
    • Eigenverantwortlicher Arbeitsbereich